Rachel Zoe und die Schaufenster von Tiffany

Rachel Zoe und die Schaufenster von Tiffany & Co.
Anlässlich der Academy Awards® 2012 widmet Tiffany & Co. die Schaufenster seiner Flagship-Stores dem Glamour Hollywoods der 30er bis 70er Jahre. Für die kreative Umsetzung dieser Idee kam natürlich nur eine in Frage. Wer könnte den Stil Hollywoods besser einfangen als Stylistin, Designerin und Fashion-Ikone Rachel Zoe, zu deren Kunden Stars wie Anne Hathaway, Kate Hudson, Cameron Diaz, Eva Mendes und Jennifer Garner zählen. Rachel Zoe hat bei der Gestaltung der Schaufenster mit Schmuck von Tiffany den Geist der jeweiligen Epoche eingefangen.
Die von Rachel Zoe gestalteten Schaufenster kann man in New York City, Beverly Hills, Hong Kong, Tokio, Singapur und London bewundern.

„Meine Interpretation von Glamour und Luxus in den Schaufenstern von Tiffany zu sehen, ist eine fantastische Erfahrung“, zeigt sich Rachel Zoe bewegt. „Tiffany ist eine der prestigeträchtigsten Marken in Amerika, und ich fühle mich geehrt, diese einzigartige Gelegenheit erhalten zu haben.“

Rachel Zoe hat fünf Schaufenster gestaltet, wobei jedes von ihnen ein bestimmtes Jahrzehnt und den damit verbundenen individuellen Charme und Zauber widerspiegelt.
Die 1930er Jahre setzten den Standard für klassische Eleganz, verkörpert durch Filmstars in seidig glänzenden Satinkleidern, geschmückt mit Marabu-Boas und Federfächern. Rachel Zoe platziert als Symbol dieser opulenten Ära eine Pfauenfeder inmitten eines Meeres aus schwarzen Glasperlen. Eine Wand, überzogen mit Spitzenornamenten, umhüllt die hypnotisierende Schönheit der Feder wie die Diamant- und Platinschmuckstücke im Art-Déco-Stil von Tiffany.
Die 1940er ließen die Haute Couture wieder auferstehen. Die Designer verliehen ihrer Kreativität mit luxuriösen Stoffen und effektvollen Silhouetten Ausdruck. Eine Boudoir-Szenerie fängt die Stimmung dieser Zeit mit übergroßen Blumen auf einem stilechten Schminktisch und einer Wand mit überschwänglichen Blütenarrangements ein. Eine seidenbespannte Chaiselongue findet sich geschmückt mit einer Robe aus mehrlagigem Tüll und funkelnden Tiffany Diamanten.
Die 1950er Jahre leiteten die Ära des Roten Teppichs samt dem Blitzlichtgewitter der Paparazzi ein. Diese Fotografen werden durch alte Kameras symbolisiert, die über dem legendären Teppich hängen und die glitzernden Edelsteine von Tiffany für die bereits erwartete Nahaufnahme in ihren Fokus rücken.
Rachel Zoe und die Schaufenster von Tiffany & Co.Die 1960er inspirieren zu einem Blick auf das private Hollywood. Ein weit ausschweifender weißer Treppenaufgang ist der Garant für den großen Auftritt. Dieses architektonische Kunstwerk schmiegt sich um eine Metallsäule und mündet in der Präsentation eines prunkvollen Juwels: Jean Schlumbergers Fleur de Mer Brosche. Diese war zum ersten Mal nach dem Erwerb des Schmuckstücks aus dem Nachlass von Elizabeth Taylor durch den Schmuckdesigner zu sehen. Die im Schaufenster von Tiffany auf der Fifth Avenue funkelnde kostbare Kreation aus Diamanten und Saphiren war ein Geschenk von Richard Burton an Elizabeth Taylor im Jahr 1965. Die Brosche ist auch auf Bildern von Elizabeth Taylor bei der Premiere des Films Der Spion, der aus der Kälte kam mit Richard Burton zu sehen.
Die 1970er Jahre waren geprägt von Mode, die den Körper spielerisch umhüllt, einem Zusammenspiel unterschiedlicher Einflüsse, die sich in Orchideen und Bambus ausdrücken und mit grafischen Mustern in Schwarz und Gold einhergehen. Die Schmuckstücke von Tiffany schimmern auf diesem vielschichtigen Tableau in elegant geschwungenen Formen aus 18 Karat Gold verziert mit Diamanten und Edelsteinen.

 

Pink Loop Rachel Zoe für Tiffany
Rachel Zoe und die Schaufenster von Tiffany & Co.
Rachel Zoe und die Schaufenster von Tiffany & Co.
Rachel Zoe und die Schaufenster von Tiffany & Co.
Rachel Zoe und die Schaufenster von Tiffany & Co.
Bilder: PR/Tiffany & Co.

0

Kommentar hinterlassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*